LogoSWDie Hyperion-Gesänge

Startseite >  Bücher >  Die Hyperion-Gesänge

Ein Buch von Dan Simmons

Kurzfassung des Inhalts:

Die Menschheit hat sich weiterentwickelt. Die Erde ist nach einer Katastrophe untergegangen, aber die 120 Milliarden(!) Menschen leben nun verstreut über die Galaxie und können über so genannten "Farcaster-Portale" schnell zwischen den Welten reisen (ähnlich wie ein Stargate - nur gibt es davon viel mehr).

Hyperion ist eine Welt außerhalb der "Hegemonie" gelegen, auf der ein myteriöses Monster namens Shrike lebt, dass in rückwärts in der der Zeit wandernden Gräbern zu finden ist.

Eine Gruppe von Pilgern macht sich nun im Schatten eines intergalaktischen Krieges auf um die Geheiimnisse zu lüften und die Menschheit zu retten.

Meine Meinung:

Die Hyperrion-Gesänge - eigentlich zwei Bücher - stellen eine faszinierende Welt mit einer sehr spannenden Histiorie dar Je tiefer man in der Handlung voranschreitet, desto spanndender wird die Handlung.

Dan Simmons schafft eine solch dichte Atmospähre und eine solch spannende Handlung, dass man das Buch vor dem Ende nicht mehr weglegen kann. Allein schon in dern Erzählungen der Pilger, was sie zu dieser Reise bewegt sind so umfangreich und detailiert, dass man sich gleich in ide Handlung verliebt.

Ein Buch, dass man nicht vor dem Ende weglegen kann...

Update: Mittlerweile habe ich auch die Fortsetzung Endymion gelesen und lege Euch hiermit dringend ans Herz auch diese Buchbeschreibung zu lesen!

Bewertung (Schulnote): 2+